Elastische Kupplung – Spidex (Klauenkupplung)

Tel. +41 52 644 34 00

Fax +41 52 644 34 01

info@sigerist.ch

Abmessungen Elastische Kupplung – Spidex

Die elastische Kupplung – Spidex gibt es in verschiedenen Ausführungen (A oder B Nabe) und in verschiedenen Werkstoffen (Aluminium Druckguss, Stahl, Grauguss etc.).

Wir unterstützen Sie gerne bei der richtigen Kupplungsauswahl. Technische Auskunft erhalten Sie unter den neben stehenden Kontaktdaten.

Klauenkupplung Spidex - A Naben mit Stellschraube

Klauenkupplung Spidex – A Naben mit Stellschraube

Klauenkupplung Spidex - B Naben mit Stellschraube

Klauenkupplung Spidex – B Naben mit Stellschraube

Abmessungen Elastische Kupplung - Spidex
Werkstoffe:
Alu = Aluminium Druckguss
St = Stahl
GG = Grauguss
GGG = Sphäroguss
Si = Sinterstahl
Typ Werkstoff Bohrungen
(nach ISO-Passung H7)
Abmessungen
[mm]
Gewicht
[kg]
Naben Sonderlänge
[mm]
Bohrung Nabe A Bohrung Nabe B A B Ba L L1/L2 E s b C C1 dh g f H*
min max min max
A15 Alu - - 4 15 26 - 26 28 10 8 1.0 6 - - 12 M5 5 8 0.025 -
A19/24 Alu 6 19 19 24 40 32 39 66 25 16 2.0 12 20 21 18 M5 10 14 0.130 55
A24/32 Alu 8 24 16 32 55 40 53 78 30 18 2.0 14 24 26 27 M5 10 16 0.260 60
A28/38 Alu 10 28 28 38 65 48 63 90 35 20 2.5 15 28 29 30 M6 15 18 0.460 60
A38/45 Alu 14 38 38 45 80 66 79 114 45 24 3.0 18 37 39 38 M8 15  19 0.900 70
A14/16 St - - 4 16 30 - 30 35 11 13 1.5 10 - - 10 M4 5 12 0.140 18.5
A19/24 GG/St/Si 6 19 12 24 40 32 39 66 25 16 2.0 12 20 21 18 M5 10 14 0.350 55
A24/32 GG/St/Si 10 24  14 32 55 40 52 78 30 18 2.0 14 24 26 27 M5 10 16 1.000 60
A28/38 GG/St/Si 12 28  28 38 65 48 62 90 35 20 2.5 15 28 29 30 M6 15 18 1.600 80
A38/45 GG/GGG/St/Si  14 38 38 45 80 66 77 114 45 24 3.0 18 37 37 38 M8 15 19 2.300 110
A42/55 GG/GGG/St/Si 19 42 42 55 95 75 94 126 50 26 3.0 20 40 40 46 M8 20 21 3.600 110
A48/60 GG/GGG/St/Si 19 48 48 60 105 85 102 140 56 28 3.5 21 45 45 51 M8 20 22 4.800 110
A55/70 GG/GGG/St 19 55 55 70 120 98 118 160 65 30 4.0 22 52 52 60 M10 20 23 7.400 140
A65/75 GG/GGG/St 22 65 65 75 135 115 132 185 75 35 4.5 26 61 59 68 M10 20  27 10.900 140
A75/90 GG/GGG/St 30 75 75 90 160 135 158 210 85 40 5.0 30 69 65 80 M10 25 31 17.700 195
A90/100 GG/GGG/St 40 90 90 100 200 160 180 245 100 45 5.5 34 81 81 100 M10 25 35 29.500 140/210
A100/110 GG/GGG/St - - 55 110 225 - 200 270 110 50 6.0 38 - 89 113 M16 30 39 43.500 -
A110/125 GG/GGG/St - - 65 125 255 - 230 295 120 55 6.5 42 - 96 127 M16 35 43 63.000 -
A125/145 GG/GGG/St - - 65 145 290 - 265 340 140 60 7.0 46 - 112 147 M16 40 47 95.000 -

H* ist das Mindestmass, um welches die Aggregate auseinander geschoben werden müssen, um einen radialen Ausbau zu ermöglichen.
Fertigbohrungen nach ISO-Passung H7.
Passfedernut nach DIN 6885, Blatt 1 (JS9).
Das Gewicht und Massenträgheitsmoment beziehen sich auf die Werkstoffe Alu/Grauguss/Sphäroguss bei max. möglichem Durchmesser d ohne Nut.

Massenträgheitsmomente J [kg m2]

Standardnabe mit maximalem Bohrungsdurchmesser ohne Nut

Nabenteil Werkstoff Kupplungsgrösse
14/16 15 19/24 24/32 28/38 38/45 42/55 48/60 55/70 65/75 75/90 90/100 100/110 110/125 125/145
Nabe A Alu - - 0.000010 0.000040 0.000100 0.000350 - - - - - - - - -
Nabe A GG/GGG/St - - 0.000050 0.000250 0.000400 0.000100 0.002000 0.003000 0.006000 0.012500 0.025000 0.069000 - - -
Nabe B Alu - 0.000004 0.000020 0.000090 0.000200 0.000450 - - - - - - - - -
Nabe B GG/GGG/St 0.000020 - 0.000050 0.000200 0.000700 0.001000 0.003000 0.005000 0.010000 0.018300 0.041000 0.090000 0.154000 0.091000 0.575000


Allgemeine Informationen zur elastischen Kupplung Spidex

Die Spidex Klauenkupplung (elastische Kupplung) ist baugleich mit anderen Fabrikaten.

Die elastische Spidex Klauenkupplung überträgt das Drehmoment formschlüssig und durchschlagsicher. Der ballig profilierte Evolventenzahnkranz gestattet den Ausgleich von Radial- und Winkelverlagerungen der zu verbindenden Wellen. Er besteht aus einem thermoplastischen Polyurethan-Elastomer, ist ausschliesslich auf Druck belastet und zeichnet sich darüber hinaus durch hohe Verschleissfestigkeit und Elastizität, gute Dämpfungseigenschaften und gute Beständigkeit gegen Öle, Fette, viele Lösemittel, Witterungseinflüsse und Ozon aus. Hinzu kommt eine gute Hydrolyse- und Tropenbeständigkeit.
Die Einsatztemperaturen liegen zwischen -40 und +100 °C. Kurzzeitige Temperaturspitzen bis 120 °C sind zulässig.

Die Standardhärte des Zahnkranzes beträgt 92° Shore A. Für niedrige Drehmomente kann auch ein Zahnkranz mit 80° Shore und für höhere Drehmomente mit 95° bis 98° Shore eingesetzt werden.


Funktionsweise der Spidex Klauenkupplung

Elastische Kupplungen sind in der Lage, kurzzeitige Drehmomentstösse durch zeitweilige elastische Speicherung eines Teiles der Stossenergie zu mildern. Der Ungleichförmigkeitsgrad der Bewegungs- und Drehmomentübertragung wird somit kleiner. Elastische Kupplungen dämpfen den Körperschall und tragen somit zur Geräuschmilderung bei. Die elastische Kupplung überträgt das Drehmoment formschlüssig und durchschlagsicher. Der ballig profilierte Evolventenzahn gestattet den Ausgleich von Radial- und Winkelverlagerungen der zu verbindenden Wellen. Er besteht aus einem thermoplastischen Polyurethan-Elastomer, ist durch hohe Verschleissfestigkeit und Elastizität, gute Dämpfungseigenschaften und gute Beständigkeit gegen Öle, Fette, viele Lösemittel, Witterungseinflüsse und Ozon aus. Hinzu kommt eine gute Hydrolyse- und Tropenbeständigkeit.

Die Einsatztemperaturen liegen zwischen -40 °C und +100 °C in der Standardausführung. Kurzzeitige Temperaturspitzen bis +120 °C sind zulässig. Für Einsatztemperaturen im Bereich deutlich über +100 °C bis +150 °C ist die eine spezielle Zahnkranzserie entwickelt worden.

Die Standardhärte des Zahnkranzes beträgt 92° Shore. Für höhere Drehmomente können auch Zahnkränze mit 95° und 98° Shore und für hohe Drehmomente ein Zahnkranz mit 64° Shore eingesetzt werden, dieser ist sehr hart und hat eine geringe Dämpfung. – Durch die Balligkeit der Zähne des Zahnkranzes nehmen die Zähne mit zunehmender Verformung eine überproportional wachsende Verformungsenergie auf. Die Kupplung arbeitet bei geringer Drehmomentübertragung relativ weich und mit zunehmendem Drehmoment immer härter.